skip to content

Recent Publications by Department Employees

2018

  • Stephan Michael Schröder: »Bjarne S. Bendtsen: Mellem fronterne. Første Verdenskrigs aftryk i dansk litteratur og kultur 1914–1939. Aarhus 2018«. Rezension in: Danske Studier (2018), 223–227.
  • Hanna Eglinger/Joachim Schiedermair/Stephan Michael Schröder/Antje Wischmann/Katarina Yngborn (Hg.): Schriftfest ǀ Festschrift. Für Annegret Heitmann. München: Herbert Utz, 2018 (= Münchner Nordistische Studien; 33).
    • Hanna Eglinger/Joachim Schiedermair/Stephan Michael Schröder/Antje Wischmann/Katarina Yngborn (Hg.): »Schriftfest ǀ Festschrift. Für Annegret Heitmann«, 19–35.
    • Stephan Michael Schröder: »Die sog. Deutschenfehde (1789–90). Kritik eines Truismus in der dänischen Identitätshistoriographie«, 459–483.
  • Stephan Michael Schröder: »Tracing a Woman Screenwriter«. In: Nordic Woman in Film, Februar 2018. [Onlinepublikation]
  • Anja Ute Blode: »Kurzbericht vom International Medieval Congress 2018 in Leeds« [Onlinepublikation]
  • Anja Ute Blode: »Olle Ferm et.a. (Hg.): The Eufemiavisor and Courtly Culture. Time, Texts and Cultural Transfer. Papers from a Symposium in Stockhol, 11-13 October 2012. Stockholm 2015«. Rezension in: European Journal of Scandinavian Studies 48 (2018), 319-326 und [Onlinepublikation]
  • Anja Ute Blode: »GlerAkur. The Mountains are beautiful now. 2017«. Rezension in ISLAND 1/2 (2018), 58-59.
  • Anja Ute Blode: »Bram Stoker/Valdimar Ásmudsson: Powers of Darkness: The Lost Version of Dracula. New York 2017«. Rezension in: ISLAND 1/2 (2018), 53-54.
  • Anja Ute Blode: »Die Edda, neu erzählt von Þorleifur Örn Arnarsson und Mikael Torfason«. Rezension in: ISLAND 1/2 (2018), 67-68.
  • Anja Ute Blode: »Bram Stoker/Valdimar Ásmudsson: Powers of Darkness: The Lost Version of Dracula. New York 2017«. Rezension in: Norrøna. Zeitschrift für Kultur, Geschichte und Politik der nordischen Länder (2018). [Onlinepublikation]

2017

  • Anja Ute Blode: »Of Lice and Men: A Comparison of the King Snio Episode in the Annales Ryenses«. In: Jonathan Adams/Massimiliano Bampi (Hg.): Beyond the Piraeus Lion. East Norse Studies from Venice. Kopenhagen: Syddansk Universitetsforlag, 2017 (= Selskab for østnordisk filologi 2; Universitets-Jubilæets danske Samfunds Skriftserie 594), 153-170.
  • Stephan Michael Schröder: »Screenwriting for a Star: The Scripts for Valdemar Psilander's Films«. In: Kosmorama 267 (2017). [Onlinepublikation]
  • Marja Järventausta: »Zur (Un)Abhängigkeit des grammatischen Subjekts im Finnischen«. In: Norrøna. Zeitschrift für Kultur, Geschichte und Politik der nordischen Länder (2017), 46–60.
  • Anja Ute Blode: »Kurzbericht vom International Medieval Congress 2018 in Leeds« [Onlinepublikation]

2016

  • Stephan Michael Schröder: »Von Niels Ebbesen zum Ritter der Brücke von Randers. Zur balladesken Rezeption von DgF 156 zwischen dem Ende des 18. und der Mitte des 20. Jahrhunderts«. In: Annegret Heitmann/Katarina Yngborn (Hg.): »Rider ud saa vide«. Balladenspuren in der skandinavischen Kultur. Freiburg i.Br./Berlin/Wien: Rombach, 2016 (= rombach nordica; 22), 71–94.
  • Marja Järventausta: »Um der Metrik willen. Einige Beobachtungen zu den trochäischen Versübersetzungen des Kalevala«. In: Ural-Altaische Jahrbücher. Neue Folge 26 (2016), 1–45.
  • Marja Järventausta: »Finnish Literary Studies at German-speaking Universities«. In: Joutsen – Svanen 2016. Yearbook of Finnish Literary Research, 74–88. [Onlinepublikation]
  • Katharina Müller/Stephan Michael Schröder (Hg.): Kosmopolitismus und Körperlichkeit im europäischen Theater des 18. Jahrhunderts. München: Herbert Utz, 2016 (= Münchner Nordistische Studien; 20).

    • Katharina Müller/Stephan Michael Schröder: »Zum Geleit: Kosmopolitismus & Körperlichkeit im 18. Jahrhundert im Drama und auf der Bühne – in Kopenhagen und anderswo«, 7–12.
    • Katharina Müller: »Vom patriotischen Harlekin zum nationalen Singspiel? Zu Johannes Ewalds Dramatik«, 157–176.
    • Stephan Michael Schröder: »Der Bühnenbrief: Verhandlungen von Körperlichkeit und Epistolarizität auf der Bühne des 18. Jahrhunderts«, 265–290.

2015

  • Elena Brandenburg: »Wie Flores nach Norden wanderte – Kulturtransfer von Frankreich nach Skandinavien am Beispiel der Flóres saga ok Blankiflúr und Flores och Blanzeflor«. In: Olle Ferm et al. (Hg.): The Eufemiavisor and Courtly Culture. Time, texts and cultural transfer. Papers from a symposium in Stockholm 11–13 october 2012. Stockholm: KVHAA, 2015 (= Kungl. Vitterhets Historie och Antikvitets Akademien. Konferenser; 88), 86–97.
  • Regina Jucknies: »Through an Old Danish Lens? Precious Stones in the Late Medieval Danish Reception of Courtly Courtly Literature«. In: Olle Ferm et al. (Hg.): The Eufemiavisor and Courtly Culture. Time, texts and cultural transfer. Papers from a symposium in Stockholm 11–13 october 2012. Stockholm: KVHAA, 2015 (= Kungl. Vitterhets Historie och Antikvitets Akademien. Konferenser; 88), 162–175.
  • Stephan Michael Schröder: »›1864‹ – Krieg im dänischen Fernsehen«. In: Nordeuropaforum.blog, 14.3.2015. [Onlinepublikation]
  • Stephan Michael Schröder: »Espen Ytreberg: En forsvunnet by. Jubileumsutstillingen på Frogner 1914. Oslo 2014«. Rezension in: Nordeuropaforum 2015, 120–122. [Onlinepublikation]
  • Stephan Michael Schröder: »Eva Novrup Redvall: Writing an Producing Television Drama in Denmark. From The Kingdom to The Killing. Houndmills, Basingstoke, 2013«. Rezension in: Nordeuropaforum 2015, 83–85. [Onlinepublikation]
  • Stephan Michael Schröder: »Dennis Hormuth u. Maike Schmidt (Hg.): Norden und Nördlichkeit. Darstellungen vom Eigenen und Fremden. Ffm u.a. 2010«. Rezension in: Das historisch-politische Buch 63:1 (2015), 88–90.
  • Stephan Michael Schröder: »Nachwort: Schwedische Wildtiere in Verkleidung und dänische Gartenblüten – Fouqués Übersetzungen aus den neuskandinavischen Sprachen«. In: Friedrich de la Motte Fouqué: Pique-Dame/Drei Erzählungen/H.C. Andersen's Bilderbuch ohne Bilder, hg. v. Stephan Michael Schröder. Hildesheim/Zürich/New York: Georg Olms, 2015 (= Ausgewählte Dramen und Epen, Bd. 15/2), *1–*93.
  • Regina Jucknies: Der Norden in Köln. Ein nicht nur literarischer Reiseführer. Köln: ISF, 2015 (= FennoScandinavica Minora, Band 4).
  • Marja Järventausta/Liisa Laukkanen/Christoph Parry (Hg./Toim.): Kontextwechsel. Zur gegenseitigen Vermittlung finnischer und deutscher Literatur durch Übersetzung – Kontekstinvaihto. Käännökset suomalaisen ja saksalaisen kirjallisuuden välittäjinä. München: iudicium, 2015 (= Perspektiven; Nordeuropäische Studien zur deutschsprachigen Literatur und Kultur; 14).

    • Marja Järventausta: »Zur Rolle der Literatur im Finnisch als Fremdsprache-Unterricht in Deutschland und in der deutschen Fennistik«, 205–218.

  • Marja Järventausta: »Sanakirjatutkimusta suomeksi«. In: Virittäjä 1/2015, 144–150.
  • Regina Jucknies: »Tracing saints and bishops in the Old Norse Breta sögur«. In: L' Historia regum Britannie de Geoffroy de Monmouth et les ›Bruts‹ en Europe. Bd. 1: Traductions, adaptations et réappropriations (XIIe–XVIe siècle). Hg. v. Hélène Tétrel u. Géraldine Veysseyre. Paris: Université Paris-Sorbonne, 2015 (= Civilisation médiévale 12, Rencontres 12), 247–272.
  • Regina Jucknies: »Text- och handkriftsvandringar från syd till nord«. In: Østnordisk filologi nu og i fremtiden. Hg. v. Henrik Williams u. Jonathan Adams (Universitets-Jubilæets Danske Samfund). Odense: Syddansk universitetsforlag, 2015, 235–44.
  • Anja Ute Blode/Nina Kühnle/Dominik Waßenhoven: »Leitfaden für das Studium der Mittelalterlichen Geschichte». [Onlinepublikation]

2014

  • Heidi Viherjuuri: »Kuivapalloja ja läskisikoja. Vanhempien ja lasten roolit Heinähatussa ja Vilttitossussa«. In: Onnimanni (2014:4), 8–11. 
  • Regina Jucknies: »Hoch aufsteigen, um tief zu sinken. Der altschwedische ›Konung Alexander‹«. In: Vergessene Texte des Mittelalters. Hg. v. Nathanael Busch u. Björn Reich. Stuttgart: Hirzel, 2014, 129–139. 
  • Heidi Viherjuuri: »Ai mitä? Voitko sanoa uudelleen? Puheen illuusio suomen kielen alkeisoppikirjoissa«. In: Yrjö Lauranto/Marjut Vehkanen (Hg.): Päättymätön projekti – puhetta S2-foorumeilla. Kakkoskieli 7, 164-178 [Onlinepublikation].
  • Anne-Katrin Heinen: »Lill-Ann Körber: Badende Männer. Der nackte männliche Körper in der skandinavischen Malerei und Fotografie des frühen 20. Jahrhunderts. Bielefeld: transcript 2013, 344 S.« Rezension in: Nordeuropaforum. Zeitschrift für Kulturstudien (2014). [Onlinepublikation].
  • Stephan Michael Schröder: »Hubert von Berg et al. (Hg.): A Cultural History of the Avant-Garde in the Nordic Countries 1900–1925. Amsterdam/New York 2012«. Rezension in: Nordeuropaforum (2014), 42–46. [Onlinepublikation]
  • Christian Berrenberg: »Es ist deine Pflicht zu benutzen, was du weißt!« Literatur und literarische Praktiken in der norwegischen Arbeiterbewegung 1900–1931. Würzburg: Ergon, 2014 (= Literarische Praktiken in Skandinavien, Band 3).
  • Katharina Müller: »Literarische Mobilität und Transit-Texte. Lesereisen am Beispiel von Knut Hamsuns Tournee 1891«. In: Antje Wischmann (Hg.): Mobiler Norden. Mobilität aus skandinavistischer Perspektive. Freiburg: Rombach, 2014 (= Nordica; 20), 117–134.

2013

  • Stephan Michael Schröder: »Realismus: Skandinavien« / »Symbolismus, Fin de siècle und klassische Moderne: Skandinavien«. In: Hans Richard Brittnacher/Markus May (Hg.): Phantastik. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart/Weimar: Metzler, 2013, 112–117, 144–150.
  • Marja Järventausta: »Vom Werfall zum Wiefall. Die Kasus und ihre Bezeichnungen in Joh. Strahlmanns Finnische Sprachlehre für Finnen und Nicht-Finnen (1816)«. In: Ural-Altaische Jahrbücher 25 (2012/2013), 28–59.
  • Marja Järventausta: »Johan Stråhlmanin suomen kielioppi vuodelta 1816«. In: Sananjalka 55 (2013), 128–148.
  • Regina Jucknies: »Ein Fragment der Ólafs saga Tryggvasonar (aus dem Hallfreðar þáttr) in der Kölner Islandsammlung«. In: Gripla XXIV (2013), 281–288.
  • Marja Järventausta: »Kontrastiivinen tutkimus vertailevan kielentutkimuksen kentässä«. In: L. Kolehmainen & M. Miestamo & T. Nordlund (toim.): Kielten vertailun metodiikka. Helsinki: SKS 2013 (= Suomalaisen Kirjallisuuden Seuran Toimituksia; 1387), 96–134.
  • Christian Berrenberg: »Den håndskrevne lagsavisen – et enestående medium«. Übers. v. Siri K. Strømsnes. In: Arbeiderhistorie – Årbok for Arbeiderbevegelsens arkiv og bibliotek (2013), 167–185.
  • Joséf Jarosz/Stephan Michael Schröder/Janusz Stopyra (Hg.): Studia Scandinavica et Germanica. Vom Sprachlaut zur Sprachgeschichte. 28 linguistische Annäherungen an diachrone und synchrone Sprachbetrachtung. Wroclaw: Wydawnictwo Uniwersytetu Wroclawskiego, 2013 (= Acta Universitatis Wratislaviensis; 3477 = Germanica Wratislaviensia. Varia; 1).
  • Regina Jucknies/Sonja Neuroth (Hg.): Studienbibliographie zur Altnordistik. Köln: ISF, 2013 (= FennoScandinavica Minora; 3).
  • Stephan Michael Schröder: »How to film an author: Portrait films of authors in the silent age in Scandinavia and elsewhere«. In: Journal of Scandinavian Cinema 3:2 (2013), 161–181.
  • Joachim Grage/Stephan Michael Schröder (Hg.): Milieus, Akteure, Medien. Zur Vielfalt literarischer Praktiken um 1900. Würzburg: Ergon-Verlag, 2013 (= Literarische Praktiken in Skandinavien, Band 1).

    • Katharina Müller: »›Hier wird eine Kunst für eine Kunst entfaltet.‹ Herman Bangs Vorlesekunst in Kontext der Stimm- und Theaterdiskurse um 1900«, 27–43.
    • Dörthe Stefer: »Literatur im Äther – die literarische Praktik der Radiolesung im frühen norwegischen Radio«, 149–165.
    • Christian Berrenberg: »Aus der Fabrik in die Literaturgeschichte? Auf der Suche nach einer norwegischen Arbeiterliteratur«, 191–207.
    • Stephan Michael Schröder: »Literatur als Ensemble von Praktiken: Die Kopenhagener ›Buchausstellung‹ 1922 und der ›Dänische Autorenfilm‹«, 229–257.

  • Marja Järventausta: »Pronomen, Erzählen und Übersetzen – am Beispiel von Paavo Haavikkos Kullervon tarina«. In: trans-kom. Zeitschrift für Translationswissenschaft und Fachkommunikation  6/1 (2013), 39–69. [Onlinepublikation]
  • Stephan Michael Schröder: »Die Ambimodernität des ›Naturbildes‹. Zur Interferenz von Natur und früher Kinematographie«. In: Adam Paulsen/Anna Sandberg (Hg.): Natur und Moderne um 1900. Räume, Repräsentationen, Medien. Bielefeld: transcript, 2013 (= Edition Kulturwissenschaft), 265–283.
  • Marja Järventausta/Marko Pantermöller (Hg.): Finnische Sprache, Literatur und Kultur im deutschsprachigen Raum. Wiesbaden: Harrassowitz, 2013 (=Veröffentlichungen der Societas Uralo-Altaica; 85).

    • Marja Järventausta: »Arvid Rosenqvists Lehr- und Lesebuch der finnischen Sprache. Hinter- und Beweggründe«, 91–112.
    • Marja Järventausta: »Sanakirjat saksalaisen suomenoppijan käytössa«, 255–274.

  • Mats Exter: Finnische Aussprachelehre für Sprecher des Deutschen. Köln: ISF, 2013 (= FennoScandinavica Minora; 2).
  • Christian Berrenberg: »Witoszek, Nina: The Origins of the ›Regime of Goodness‹. Remapping the Cultural History of Norway«. Rezension in: European Journal of Scandinavian Studies (EJSS) 43 (2013:1), 125–130.
  • Katharina Müller/Stephan Michael Schröder: »Helle Helle, Herman Bang og Vilhelm Topsøe. Punktnedslag i den danske realismetradisjonen«. In: Mads Bunch (Hg.): Millennium. Nye retninger i nordisk litteratur. Hellerup: Spring, 2013, 44–64.
  • Annegret Heitmann/Stephan Michael Schröder (Hg.): Tourismus als literarische und kulturelle Praxis. Skandinavistische Fallstudien. München: Herbert Utz Verlag, 2013 (= Münchner Nordistische Studien; 16)

    • Annegret Heitmann/Stephan Michael Schröder: »Tourismus als literarische und kulturelle Praxis – zur Einführung«, 6–21.
    • Katharina Müller: »Mit Alpakaunterrock und Thomas Cook zu den Pyramiden: Selma Lagerlöfs Orientreise 1899/1900«, 107–134.
    • Anne-Katrin Heinen: »Schwedische Bildpostkarten und touristische Praxis um 1900«, 167–201.
    • Stephan Michael Schröder: »Touristisches Reisen im frühen Kino«, 203–235. 

You will find detailed bibliographies of scholarly contributions by department members on the respective homepages under People.