skip to content

1809 – Vom Ende und Anfang der finnisch-schwedischen Beziehungen

Institut für Skandinavistik/Fennistik Universität zu Köln (6.11.2009)

Hier geht es zu den Fotos des Tagungswochenendes.

Im Jahr 2009 jährt sich die Auflösung des jahrhundertelangen schwedisch-fin­ni­schen Reichsverbandes 1809 und die Errichtung des autonomen Groß­fürsten­tums Finnland. Damit werde Finnland, so verkündete der russische Zar Alexander I. 1809 auf dem Landtag von Borgå/Porvoo, “placée désormais au rang des nations”. Tatsächlich gilt die Zeit zwischen 1809 und 1917 als zentrale Phase des finnischen nation building. 

Das Institut für Skandinavistik/Fennistik, derzeit in der Bundesrepublik Deutsch­land das einzige mit besetzten Lehrstühlen sowohl in der Fennistik als auch Skan­di­na­­vistik, möchte aus diesem Anlaß am 6. November 2009 zu einem eintägigen Symposium nach Köln einladen. Das Thema dieses Symposiums – “1809 – vom Ende und Anfang der finnisch-schwedischen Beziehungen” – soll markieren, daß nicht so sehr der vieluntersuchte finnische und schwedische Nationalisierungs­prozeß nach 1809 fokussiert werden soll, sondern das Jahr 1809 vielmehr aus ge­schichts?, sprach? und literaturgeschichtlicher Perspektive als Anfang fin­nisch-schwedischer Beziehungen im eigentlichen Sinne gesehen werden sollte. Damit ver­knüpft ist auch die Fra­ge nach den kulturellen Beziehungen vor 1809 jenseits einer nationalorien­tierten Historiographie.  

Prinzipielle Konferenzsprachen sind Deutsch, Englisch und Schwedisch. Wegen fehlender Dolmetscherkapazitäten und aus Rücksicht auf das fachfremde sowie das studentische Publikum werden Deutsch und Englisch präferiert. 

Mit freundlicher Unterstützung 
des Finnland-Instituts in Deutschland
der deutsch-finnischen Gesellschaft Köln e.V.
des Svenska institutet
und der finnischen Botschaft.

1 / 4

Vorläufiges Programm (Stand vom 6.10.2009):

ZeitNameVortragstitel (Arbeitstitel)
9:00 UhrProf. Dr. Walter Pape 
(Prodekan der Philosophischen Fakultät)
"Begrüßung"
9:15 UhrProf. Dr. h.c. mult. Matti Klinge 
(Universität Helsinki)
"Neue Staaten in der Napoleonzeit - unter ihnen Finnland"
10:15 UhrDr. Martin Hårdstedt 
(Umeå Universitet)
"The Finnish War 1808-09 in context - 
warfare, logistics and civilian society"
11:15 UhrPause
11:30 UhrProf. Dr. Nils Erik Forsgård 
(Universität Helsinki)
"Finnland und Europa im September 1808"
12:30 UhrMittagspause
14:00 UhrProf. Dr. Karin Hoff 
(Georg-August-Universität Göttingen)
"Europäische Impressionen und finnische Landschaften. 
Franzéns Reisen durch Europa 1795/96"
15:00 UhrProf. Dr. Stephan Michael Schröder
(Universität zu Köln)
"1809 aus dänischer und deutscher Perspektive - 
einige Reflexionen"
15:45 UhrPause
16:00 UhrProf. Dr. Mirja Saari 
(Universität Helsinki)
"Zum Sprachwechsel in Finnland im 19. Jahrhundert"
17:00 UhrProf. Dr. Marja Järventausta
(Universität zu Köln)
"Finnisch: Von der Volkssprache zur Bildungssprache"
18:30 UhrEmpfang
anlässlich: 
"10 Jahre Fennistik an der Universität zu Köln"
Anmeldung bis 26.10. erforderlich!
 Bitte melden Sie sich hier an.

Programm als Download


Zum Herunterladen bitte klicken.