zum Inhalt springen

Inhalt und Struktur des Bachelorstudiums

Auf dem Bachelor-Niveau heißt der Studiengang, in dem das Fennistik-Studium integriert ist, "Skandinavistik/Fennistik". Dies bedeutet nicht, dass man Skandinavistik UND Fennistik studiert, sondern man wählt eine der beiden Studienrichtungen und studiert Skandinavistik ODER Fennistik. Einige grundlegende Lehrveranstaltungen besuchen die FennistInnen allerdings zusammen mit den SkandinavistInnen. Dies liegt zum einen darin begründet, dass wir – im Unterschied zu finnougrischen Studiengängen – Finnland im nordeuropäischen Kulturkontext als eines der fünf nordischen Länder betrachten. Zum anderen ermöglicht uns die enge Zusammenarbeit zwischen den beiden Fächern, dass wir in einführenden Proseminaren theoretisch-methodische Grundlagen der Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft und Kulturwissenschaft anbieten können. Abgesehen von diesen grundlegenden gemeinsamen Lehrveranstaltungen wird ganz traditionell "nur" Fennistik studiert. Der Erwerb des Finnischen ist selbstverständlich ein wesentlicher Teil des Studiums und bedarf keiner Vorkenntnisse.

Weil der Studiengang "Skandinavistik/Fennistik" ein Zwei-Fach-Bachelorstudiengang ist, bedeutet das, dass auch ein zweites, gleichwertiges Fach studiert wird. Mit der "Skandinavistik/Fennistik" können alle Fächer aus dem vielfältigen Studienangebot der Philosophischen Fakultät, einer der deutschlandweit größten geisteswissenschaftlichen Fakultäten, ausgewählt werden, auch wenn es bei einigen Kombinationen Sonderregelungen zu beachten gibt. Beliebte Zweitfächer der FennistInnen sind z.B. Geschichte, Linguistik und Phonetik, Deutsche Sprache und Literatur, Medienkulturwissenschaft, Musikwissenschaft oder Niederlandistik.

Alleinstellungsmerkmale des Bachelorstudiums in Köln sind:

  • enge Verzahnung mit der Skandinavistik
  • Erwerb von theoretisch-methodischen Grundlagen in der Sprach-, Literatur- UND Kulturwissenschaft
  • weiterführende Seminare in der Sprach- UND Literaturwissenschaft