zum Inhalt springen

3. Symposium des dänisch-deutschen kulturwissenschaftlichen Netzwerkes:

Das Populäre und die Avantgarde - Interferenzen, Differenzierungen, Synergien /
 Det populære og avantgarden - interferenser, differentieringer, synergier

08.-09.10.2010 in Köln

 

 

 

Das Symposium ist beendet. Wir danken allen Vortragenden, Gästen und Interessierten für die vielen Anregungen, Einsichten in die verschiedenen Themengebiete und Diskussionen!


Impressionen der Tagung können Sie in unserem Fotoarchiv finden.

 

Die Tagungsthematik

Im Zentrum der Tagung stehen die vielfältigen Beziehungen zwischen der (vor allem dänischen) Avantgardekunst und der Populärkultur. 

Während frühere Forschung im besten Fall die Funktionalisierungen der Populärkultur in der historischen Avantgarde fokussiert hat, ist der Horizont der Interaktion durch kurrente Forschung beständig erweitert worden – nicht zuletzt ist man zusehends auf avantgardistische Züge und Anleihen in der Populärkultur aufmerksam geworden. Der Grenzverkehr zwischen Avantgarde und Populärkultur deutet sich heute als weit komplexer an, als früher angenommen worden ist, und die Tagung soll einen gewichtigen Beitrag zu Erforschung dieses Grenzverkehrs leisten. Eine anschließende Publikation der Beiträge ist, in Analogie zu den früheren Tagungen des Netzwerkes, beabsichtigt.

 

 

Tagungsprogramm

 [Download als PDF]

 

 

Freitag, den 08.10.2010

15:00 Begrüßung durch die Dekanin der Philosophischen Fakultät, Prof. Dr. Christiane Bongartz
15:15–16:00 Klaus Müller-Wille (Universität Zürich): “Triviale Avantgarde – Potenzierte Massenkultur in Johannes V. Jensens Madame d’Ora
16:00–16:45 Anna Sandberg (Københavns universitet): “Avantgarde som optik i Herman Bangs forfatterskab"
16:45–17:15 Kaffeepause
17:15–18:00 Stephan Michael Schröder (Universität zu Köln): “'Ein höchst bizarrer Einfall': Louis Levys avantgardistischer Kriminalroman Menneskeløget Kzradock, den vaarfriske Methusalem (1910)”
Gemeinsames Abendessen

 

Samstag, den 09.10.2010

09:00–09:45 Martin Zerlang (Københavns universitet): “Storm P. og amerikansk kultur” ENTFÄLLT
09:45–10:30 Frithjof Strauß (Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald): “Avantgarde zum Lachen. Modernismus in der dänischen Humoristik”
10:30–11:00 Kaffeepause
11:00–11:45 Torben Jelsbak (Københavns universitet): “Populærkulturen i Kritisk Revy
11:45–12:30 Per Stounbjerg (Universitet Aarhus): “Massekulturelle klicheer i dansk litterær avantgarde (Schade, Leth, Turèll)”
12:30–14:00 Mittagessen
14:00–14:45 Michael Eigtved (Københavns universitet): “Ernst Bruun Olsens Musical Teenagerlove (1962)”
14:45–15:30 Henk van der Liet (Universiteit van Amsterdam): “‘Om aftenen går Maren under jorden’ eller om hvordan avantgarden har det i en vestjysk provinsby”
15:30–15:45 Kaffeepause
15:45–16:30 Annegret Heitmann (Ludwig-Maximilians-Universität München): “Avantgarde im Alltag: Matador
16:30–17:15 Joachim Grage (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg): “Lars von Triers Riget zwischen Populärkultur und Avantgarde”
17:15–17:30 Kaffeepause
17:30–18:15 Thomas Fechner-Smarsly (Universität Bonn): “Mission: Intervention. Versuch über Das Beckwerk
18:15–19:00 Antje Wischmann (Eberhard-Karls-Universität Tübingen): “Avantgarde und Populärkultur in der dänischen Kanondebatte”
Gemeinsames Abendessen

 

Abstracts zu einzelnen Vorträgen

 

 

Tagungsort


Die Tagung wird in den Räumlichkeiten des Internationalen Kollegs Morphomata an der Universität zu Köln stattfinden:

Internationales Kolleg Morphomata
Weyertal 59 (Rückgebäude)
50937 Köln

 

 

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Anne-Katrin Heinen.