Prof. Dr. Stephan Michael Schröder

HS Krieg und Literatur – zur literarischen Bellographie in Nordeuropa
(Wintersemester 2014/15)

Mo 17:45 Uhr-19:15 Uhr
107b USB-Verwaltungstrakt (Eingang über Kerpener Str.) – B IV


Universität zu Köln
letzte Aktualisierung: 12.10.2014, 19:21

Die literarische Reflexion von Kriegen hat in der Skandinavistik und Fennistik bislang wenig Aufmerksamkeit erregt. Nordeuropa versteht sich heute als postbellizistisch, aber in den nordeuropäischen Literaturen ist Krieg bis in die jüngste Zeit hinein immer wieder thematisiert worden. In diesem Seminar wollen wir daher ausgewählte Texte aus dem 19. und 20. Jh. daraufhin befragen, wie sie Kriege wie den schwedisch-russischen Krieg 1808/09, den 2. Schleswigschen Krieg 1864 oder den Ersten und Zweiten Weltkrieg darzustellen versuchen. Besonderes Augenmerk soll daher nicht nur auf die Frage gerichtet werden, wie und warum verschiedene Narrative über den gleichen Krieg konkurrieren, sondern auch, wie und ob Krieg überhaupt darstellbar ist und wie dieses Problem der Darstellbarkeit von Krieg in den verschiedenen Texten reflektiert wird. 

Teilnahmevoraussetzungen:
Abschluss aller Basismodule außer BA 5a/b - entsprechend wird bei Skandinavistik-Studierenden eine gute Lesefähigkeit in den festlandskandinavischen Sprachen vorausgesetzt. Fennistik-Studierende (aber nur diese!) lesen die skandinavischsprachigen Texte in deutschen Übersetzungen.
Ein Leistungsnachweis erfolgt für Bachelor- und Master-Studierende durch aktive Teilnahme, die Lektüre der obligatorischen Texte (die gegebenenfalls durch Tests überprüft wird) sowie die Übernahme eines Kurzreferats (10-15 min)/eines Essays. Alle schriftlichen Einreichungen sind mit einer Versicherung an Eides Statt zu versehen, daß alle Zitate und indirekten Übernahmen kenntlich gemacht worden sind. Essays sind bis zum Sonnabend 24:00 Uhr über ILIAS an die anderen Kursteilnehmenden zu verschicken.



Vorläufiger (!) Sitzungsplan:

Datum Thema Kurzreferat [KR]/Essay als Experte [E]
Lektüre zur jeweiligen Sitzung (im Reader mit Ausnahme von Linnas Roman)
06.10.2014 Vorbesprechung; Referatvergabe –––  –––
13.10.2014 Wegen zeitgleicher Sitzung der Strukturkommission keine Hauptseminarssitzung
20.10.2014 Einführung in die (nordeuropäische) Geschichte des Krieges
Forschungsansätze zur literarischen Bellographie
René Descartes/Johann Freinsheim: Des Friedens Geburts-tag (1649)
[Gruppenarbeit]
Herberg-Rothe, Andreas: Der Krieg. Geschichte und Gegenwart. Ffm u. New York, 2003, 28–39.
Wolfrum, Edgar: Krieg und Frieden in der Neuzeit. Vom Westfälischen Frieden bis zum Zweiten Weltkrieg. Darmstadt: Wiss. Buchgesellschaft, 2003 [Auszüge].
Czelinski, Michael, u. Jürgen Stenzel (Hg.): Krieg. Philosophische Texte von der Antike bis zur Gegenwart. Stuttgart: Philipp Reclam jun., 2004, 29–31, 74–75, 92–94.
Lars Koch: "Krieg als Imaginationsraum". In: Ders. u. Marianne Vogel (Hg.): Imaginäre Welten im Widerspruch. Krieg und Geschichte in der deutschsprachigen Literatur seit 1900. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2007, 10-14.
Susi K. Frank: "Einleitung: Kriegsnarrative". In: Natalia Borissova, dies. u . Andreas Kraft (Hg.): Zwischen Apokalypse und Alltag. Kriegsnarrative des 20. und 21. Jahrhunderts. Bielefeld: transcript, 2009, 7–25, 37–39.
Descartes/Freinsheim: Des Friedens Geburts-tag
27.10.2014 Johan Ludvig Runeberg: Fänrik Ståls sägner (I) (1848) [I]:
Die Geburt der finnischen Nation aus dem Krieg von 1808/09
KR [2]: Der Krieg von 1808/09 (Sarah Brix/Mona Witthake)
KR [2]: Johan Ludvig Runebergs Werk (Katharina Blesch/Janina Otto)
Runeberg: Fänrik Ståls sägner bzw. Runeberg: Fähnrich Stahl
03.11.2014 Johan Ludvig Runeberg: Fänrik Ståls sägner (I) (1848) [II]
KR [2]: Der Zweite Schleswigsche Krieg 1864 (Clara Bolin/Verena Krautwald)
Runeberg: Fänrik Ståls sägner bzw. Runeberg: Fähnrich Stahl
10.11.2014 Wegen zeitgleicher Sitzung der Strukturkommission keine Hauptseminarssitzung
17.11.2014 Herman Bang: Tine (1889) [I]:
Das Trauma des Krieges - und seine literarische Produktivität
KR [2]: Herman Bangs Werk (Anne Boxberg/Johanna Krull)
KR [2]: Traumatheorien und Krieg (Lara Hölzer/Jasmin Kirschbaum)
Bang: Tine
24.11.2014 Herman Bang: Tine (1889) [II]:
Das Problem der Darstellbarkeit des Krieges
KR [2]: Impressionismus in der skandinavischen Literatur des sog. Modernen Durchbruchs (Janina Dilly/Maren Willems)
E: Die zeitgenössischen Rezensionen zu Tine (Miriam Schulten)
E: P.F. Rist: Rekruten fra 64 (1889)
Bang: Tine
01.12.2014 Herman Bang: Tine (1889) [III]
Emil Bønnelycke: Spartanerne (1919): Zum Zusammenhang zwischen Krieg und Modernismus
E: Der Erste Weltkrieg in Nordeuropa (Benjamin Pape)
E [3]: Krieg und Expressionismus/Modernismus (Anna Mohren/Viktoria Philippi/Nathalie Von Berg)
KR: Emil Bønnelycke: Spartanerne (1919, Die Spartaner) (Maria Olsen)
E [2]: Die Verfilmung von Tine (Dänemark: Rialto, 1964) (Gabriela Reuter/Janina Schneider)
E: Frans Eemil Sillanpää: Hurskas kurjuus (1919, Das fromme Elend, 1948) (Veronika Tkac)
Bang: Tine
08.12.2014 Sigurd Hoel: Møte ved milepelen (1947) [I]
KR: Der Zweite Weltkrieg in Nordeuropa (Bjørn Hoem)
KR: Sigurd Hoels Werk (Anne Gerritzen)
Hoel: Møte ved milepelen bzw. Hoel: Begegnungen am Meilenstein
15.12.2014 Sigurd Hoel: Møte ved milepelen (1947) [II]
KR: Tage Skou-Hansen: De nøgne træer (1957; keine dt. Übersetzung) (Zachary Jacoba)
Hoel: Møte ved milepelen bzw. Hoel: Begegnungen am Meilenstein
12.01.2015 Gastvortrag:
Prof. Dr. Thomas Seiler (Universität Zürich): "'Im Leben verschollen' – Cordelia Edvardsons Holocaust-Berichte"
–––
–––
16.01.2015
16:00-17:30
17:45-19:15
Hörsaal F
Filmvorführung mit Diskussion
Väinö Linna: Tuntematon sotilas (1954) [I]
KR [2]: Väinö Linnas Werk (Jessica Andrischack-Schützmann/Sara Joseph)
E [2]: Die Verfilmung von Tuntematon sotilas (Finnland: Suomen Filmiteollisuus, 1955) (Julia Johnen)
Linna: Der unbekannte Soldat
19.01.2015 Wegen zeitgleicher Sitzung der Strukturkommission keine Hauptseminarssitzung
26.01.2015 Väinö Linna: Tuntematon sotilas (1954) [II]
[Gruppenarbeit]
E: Dag Solstad: Krig 1940 (1978) (Katharina Liebig)
E: Clas Johansen: Smuk er døden som I fik (1989) & Fodfolk (1997)
E: Helga Flatland: Bli hvis du kan. Reis hvis du må. (2010) (Alexander Raberg)
E: Geir Angell Øygaarden: Bagdad indigo (2011) (Stephanie Kirsch)
[gegeb. Essays zu weiteren bellographischen Werken der nordeuropäischen Gegenwartsliteraturen]
Linna: Der unbekannte Soldat
02.02.2015 Schlußdiskussion; Evaluation; Reserve ––– –––

Ausgewählte Literaturhinweise

Primärliteratur:

Einführend zur allgemeinen Geschichte des Krieges und seiner Diskurse:

Zur literarischen Bellographie (auch in Nordeuropa):