Logo Institut für Skandinavistik/Fennistik

Prof. Dr. Stephan Michael Schröder

HS Mediale Transfers: die sog. Literaturverfilmung
(Sommersemester 2017)

Mi 12:00 Uhr-13:30 Uhr (NB: Sichtungstermine Di 17:45-19:15/20:10)

Philosophikum S 92
(Sitzungstermine: Philosophikum S 94)



Universität zu Köln
letzte Aktualisierung: 04.06.2017, 15:16

In den heutigen Medienverbünden sind mediale Transfers literarischer Texte, meistens in Form von 'Verfilmungen', ein häufiges Phänomen. In diesem Seminar sollen einleitend der disziplinäre Status der 'Literaturverfilmungs'-Forschung ebenso wie die theoretischen Herausforderungen der letzten Jahrzehnte thematisiert werden. Anschließend soll eine genauere Analyse der Medienadaptationsproblematik anhand dreier literarischer Texte aus der schwedischen, färöischen und finnischen Literatur und jeweils zweier unterschiedlicher 'Verfilmungen' vorgenommen werden. Dabei sollen Fragen beantwortet werden wie: Was wird eigentlich medial tranferiert und wie? Gibt es eine äquivalente oder 'nur' eine analoge 'Verfilmung'? Welche Funktionen erfüllen 'Verfilmungen' im Kontext kultureller Bedeutungsproduktion?

Die von allen obligatorisch zu lesenden Sekundärtexte sowie Juhani Ahos Schweres Blut und August Strindbergs Fröken Julie werden als Reader zur Verfügung gestellt. Jørgen-Frantz Jacobsens Barbara (ca. DKK 150 [als E-Buch DKK 35; als IBook € 10,99]) kann per Sammelbestellung beschafft werden. Die Lektüre der Primärtexte wird evtl. durch einen kurzen Test überprüft.

Teilnahmevoraussetzungen:
Für B.A.-Studierende: Abschluss aller Basismodule außer BA 5a/b; entsprechend werden gute Lesekenntnisse der festlandskandinavischen Sprachen (im Kurs relevant: Dänisch und Schwedisch) vorausgesetzt.

Voraussetzung für einen Leistungsnachweis:
Aktive Teilnahme am Kurs einschließlich der Lektüre der Texte im Reader; Kurzreferat von ca. 10 min Länge; Hausarbeit im Umfang von 15-20 Seiten (als Modulprüfung im AM 2 in allen drei Studiengängen).


Sitzungsplan:

Datum Sitzungsthema Referatsthemen Lektüre für alle
(Text im Reader)
Mi, 19.04.2017
12:00-13:30 Uhr
Einführung; Themen- und Referatvergabe
Erstellung einer Mindmap zur 'Literaturverfilmung'
– Seminardiskussion – –––
Mi, 26.04.2017
12:00-13:30 Uhr
Von der 'Literaturverfilmung' zu den intermedialen adaptation studies
– Seminardiskussion –
Präsentation der Übersetzungswissenschaft/ translational studies [Lukas Laureck/Carina Rong]
Präsentation der Intermedialitätsforschung [Nina Brandau/Wiebke Harwardt]
Anne Bohnenkamp: "Literaturverfilmungen als intermediale Herausforderung" (2005)
Annika Milz: Aktualisierung als Problem und Chance der Literaturverfilmung (2010) [Auszug], 20-37
Martina Sölkner: "Über die Literaturverfilmung und ihren 'künstlerischen Wert'" (2008) [Auszug], 55-62
sowie die relevanten Stichwörter in: Ansgar Nünning (Hg.): Metzler Lexikon Literatur- und Kulturtheorie (2013)
Mi, 03.05.2017
12:00-13:30 Uhr
[fiel wegen Erkrankung aus]
–––
–––
Mi, 10.05.2017
12:00-13:30 Uhr
Funktionen von 'Verfilmungen': zur (kulturhistorischen und ökonomischen) Praxis medialer Transfers
Die Rückkehr des 'Werktreue'-Diskurses?
Einführung in die Filmanalyse
Einführung in die Filmanalyse [Nina Larsen/Nora Rein]
– Seminardiskussion –
Franz-Josef Albersmeier: "Einleitung: Von der Literatur zum Film. Zur Geschichte der Adaptationsproblematik" (1989)
Francesco Casetti: "Adaptation and Mis-adaptations. Film, Literature and Social Discourses" (2004)
Casie Hermansson: "Flogging Fidelity: In Defense of the (Un)Dead Horse" (2015)
Mi, 17.05.2017 Die Sitzung fällt wegen einer Dienstreise leider aus
Di, 23.05.2017
17:45-19:15 Uhr
Sichtungstermin:
Fröken Julie (S 1951)
Mi, 24.05.2017
12:00-13:30 Uhr
August Strindberg: Fröken Julie (1888)
Fröken Julie (1951)
Interpretationen von Strindbergs Fröken Julie [Sara Engels/Kerstin Jansen]
Fröken Julie (1951) [David Engh-Bongers/Lea Merz]
[bei Bedarf: Essay zu Visualität in Literatur und Film]
– Seminardiskussion –
August Strindberg: Fröken Julie
Di, 30.05.2017
17:45-20:00 Uhr
Sichtungstermin:
Miss Julie (UK/N/IE/F 2015)
Mi, 31.05.2017
12:00-13:30 Uhr
Miss Julie (2015) Miss Julie (2015) [Lena-Carlotta Hartlieb/Fabian Schäfer]
– Seminardiskussion –
–––
Di, 13.06-2017
17:45-19:10 Uhr
Sichtungstermin:
Johan (S 1921)
Mi, 14.06.2017
12:00-13:30 Uhr
Johan (1921) Johan (1921) [Lea Eiselt/Lara Michalke]
– Seminardiskussion –

Mi, 21.06.2017
Die Sitzung fällt wegen meiner Teilnahme an einer Delegationsreise des Rektorates nach Nordeuropa leider aus
Di, 27.06.2017
10:00-11:30 Uhr
Hauptgebäude XII
Sitzung in der Vorlesung "Literarische Praktiken":
"Die filmische Inszenierung literarischer Texte: die sog. Literaturverfilmung": alle Teilnehmenden des Hauptseminars sind herzlich eingeladen!
Di, 27.06.2017
17:45-19:05 Uhr
Sichtungstermin:
Juha (FIN/D 1998)
Mi, 28.06.2017
12:00-13:30 Uhr
Juhani Aho: Juha (1911)
Juha (1998)
Interpretationen von Ahos Juha [Svenja Fiestelmann/Jette Klimmeck]
Juha (1998) [Michaela Pollich]
– Seminardiskussion –
Juhi Aho: Schweres Blut
Di, 04.07.2017
17:45-20:10 Uhr
Filmsichtung:
Barbara (DK 1997)
Mi, 05.07.2017
12:00-13:30 Uhr
Barbara (1997) Barbara (1997) [Iveta Dicheva]
– Seminardiskussion –

Mi, 12.07.2017
12:00-13:30 Uhr
Die Sitzung fällt leider wegen einer OP aus


Di, 18.07.2017
17:45-19:30
Filmsichtung:
Barbara – wild wie das Meer (BRD 1961)
Mi, 19.07.2017
12:00-13:30 Uhr
Barbara (1961) Barbara – wild wie das Meer [Fiona Heinz]
– Seminardiskussion –

Mi, 26.07.2017
12:00-13:30 Uhr
Jørgen-Frantz Jacobsen: Barbara (1939) Interpretationen von Jacobsens Barbara [Silvia Tomackenstein/John Thorweihe]
– Seminardiskussion –
ørgen-Frantz Jacobsen: Barbara
[nicht im Reader!]


Literaturhinweise

Primärtexte:

Filme:


Einführende Literatur

Zur Filmanalyse:

Zur Theorie der Literaturverfilmung/der Adaption/des medialen Transfers: