zum Inhalt springen

Finnland in Köln

Finnische Gemeinde

Unweit der Universität zu Köln finden sich die Räumlichkeiten der finnischen Gemeinde. Die finnische Gemeinde bietet gemeinsame Aktivitäten an und organisiert regelmäßig Veranstaltungen, die für alle zugänglich sind z.B. Gastvorträge und den alljährlichen Weihnachtsbasar. Außerdem ist es möglich, die Sauna der finnischen Gemeinde nach vorheriger Anmeldung zu nutzen.

Deutsch-Finnische Gesellschaft in Köln e.V.

Die Deutsch-Finnische Gesellschaft in Köln e.V. ist eine Plattform für alle finnlandbegeisterten Menschen in und um Köln. Die DFG ist eng mit der Fennistik an der Universität zu Köln verbunden. Mit Veranstaltungen und diversem Programm trägt die DFG zum deutsch-finnischen Austausch bei.

Städtepartnerschaft Köln-Turku

Seit 1967 unterhält Köln eine Städtepartnerschaft mit Turku. Der Austausch findet vor allem im Kulturbereich statt. Es gibt Jugend- und Freizeitaustausch, aber auch auf administrativer Ebene besuchen sich Kölner und Turkuer regelmäßig. Die Pflege der heutigen Kontakte, vor allem im Bereich Jugend-, Sport- und Kulturaustausch, wird aktiv von der Deutsch-Finnischen Gesellschaft in Köln e.V. unterstützt.

Finnensiedlung

Im Kölner Ortsteil Höhenhaus liegt die sogenannte Finnensiedlung, eine reine Holzhaussiedlung, die in den 1940er Jahren errichtet wurde. Sie ist heute die einzige vollständige Holzhaussiedlung Kölns und steht seit 1989 unter Denkmalschutz.

Musik aus Finnland

Die vielfältigen Angebote der Kölner Musikszene reichen von Konzerten eher unbekannterer Underground-Bands in kleineren Locations bis hin zur klassischen Musik in der Kölner Philharmonie oder etablierten KünsterInnen in der Lanxess-Arena. Finnische Bands und Interpreten sind dabei stets gut repräsentiert– aktuelle Konzertempfehlungen gibt es auf der Seite der Fachschaft!

Die Kölner Philharmonie hat regelmäßig finnische Musiker zu Gast wie im März 2018 den finnischen Dirigenten Pietari Inkinen oder das Finnish Radio Symphony Orchestra, das unter der Leitung von Hannu Lintu unter Anderem eine Symphonie von Sibelius spielt. Im Juli 2018 war „Le Sacre du printemps“ mit Pekka Kuusisto (Violine) und Jukka-Pekka Saraste (Dirigent) in der Philharmonie zu hören. Tickets gibt es in unterschiedlichen, teilweise auch sehr günstigen Preiskategorien.

 

Diese und weitere Tipps könnt ihr in regina Jucknies "Der Norden in Köln. Ein nicht nur literarischer Reiseführer" nachlesen.