zum Inhalt springen

Stephan Michael Schröder

Professor für Skandinavistik/Nordische Philologie

Institut für Skandinavistik/Fennistik
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln
Deutschland

Büro: Philosophikum, Raum 3.223 

Tel: +49-(0)221-470-2671 (Sekretariat -4115)
Email: Stephan.SchroederSpamProtectionuni-koeln.de

Aktuelle Publikationen

  • On the ›Danishness‹ of Danish Films in Germany until 1918. In: Kosmorama 276 (2020) [https://www.kosmorama.org/en/articles/danish-films-in-germany] / Om danske films danskhed i Tyskland frem til 1918. In: Kosmorama 276 (2020) [https://www.kosmorama.org/artikler/danske-films-danskhed]
  • Terra septentrionalia illustrata. Zur Legitimierung und Medialität des Raumwissens in Olaus Magnus’ Carta marina (1539) und Historia de gentibus septentrionalibus (1555). In: Dietrich Boschung & Alfred Schäfer (Hg.): Monumenta illustrata. Raumwissen und antiquarische Gelehrsamkeit. Paderborn: Wilhelm Fink, 2019 (= Morphomata; 41), 109–135.
  • Literatur als Bellographie. Der Krieg von 1864 in der dänischen Literatur. Berlin: Nordeuropa-Institut, 2019 (= Berliner Beiträge zur Skandinavistik; 22).

Wichtigste Forschungsschwerpunkte

  • skandinavische Kulturen und Literaturen des 16.–20. Jahrhunderts
  • Bellographie in Dänemark
  • Kulturgeschichte von ›Nördlichkeit‹

Sprechstunde

Bitte beachten Sie, dass bis auf Weiteres wegen der Corona-Krise die Sprechstunde ausgesetzt ist. Kontaktieren Sie mich bei Bedarf per Email; gegebenenfalls lassen sich auf diesem Weg auch Telefontermine ausmachen.
 

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020

Im Sommersemester biete ich folgende Lehrveranstaltungen an (Zugang zur Online-Lehre für in KLIPS registrierte Teilnehmende über ILIAS):

  • Der sog. Moderne Durchbruch in den nordeuropäischen Literaturen (Vorlesung)
  • Einführung in die skandinavistisch-fennistische Kulturwissenschaft (Proseminar)
  • Intermedialität als Herausforderung an Forschung und künstlerische Praxis (Hauptseminar)
  • Automobilität und Automobilismus: Praktiken, Diskurse, literarische und filmische Inszenierungen (Oberseminar, gemeinsam unterrichtet mit Wolfram Nitsch)